Sa - 23.September 2017

bio-Portal-1Ökologisch, ist doch logisch!

Ökotopia bietet aus Überzeugung ein reines Bio-Sortiment an. Ökologischer Landbau ist die bessere Alternative für Mensch und Tier, Pflanzen und Böden. Wir möchten, dass auch künftige Generationen eine intakte Umwelt vorfinden. Unsere Kaffees und Tees entstehen im Einklang mit der Natur und ihren Abläufen. Die Erzeuger betreiben zertifizierten Ökolandbau nach anspruchsvollen Kriterien und werden regelmäßig kontrolliert. Gentechnisch veränderte Organismen sind selbstverständlich tabu!
Unsere Kaffees und Tees werden mit viel Kreativität und höchster Handwerkskunst verfeinert.

 

Espresso_O_Peixe_200g_gem.Espresso O Peixe gemahlen kbA 200g

Kaffee aus fairem Handel, Partner-Projekt, Mexico, Bolivien, Kolumbien, Nicaragua, 100 % Arabica, fein und vollaromatisch. Gemahlen.

Der Espresso Organico ist ein feiner und dabei doch machtvoller und vollaromatischer Espresso nach italienischer Art aus kontrolliert biologischem Anbau. Wenig Säure und eine gute Durchsetzungskraft in der Milch zeichnen ihn aus. Sie erhalten ihn als Bohnenware in Weichpackungen zu 200g und 500g. Als Bohnenware heißt er Espresso O Peixe (siehe dort).
Herkunft

Die Kleinbauern der Region Cauca leben immer noch hauptsächlich vom Coca-Anbau, denn der traditionelle Kaffeeanbau lohnt sich hier (noch) nicht. Deshalb unterstützt unser Partner, die Fairhandelsorganisation El Puente die Kleinbauern-Genossenschaft NUEVO FUTURO beim Umstieg auf den Kaffeeanbau. Faire Preise machen den Kaffeeanbau wieder lukrativ, so dass die südkolumbianischen Bauern und Bäuerinnen die Kaffeeproduktion zunehmend steigern und irgendwann den Coca-Anbau vollkommen aufgeben können.

Der Name der Genossenschaft, MICHIZA, ist aus den Initialen der indigenen Gruppen zusammengesetzt, die sich 1985 zusammenschlossen, um gemeinsam ihre Isolation zu überwinden: Mixes, Mixtecas, Chatinas, Cuicatecas, Chinantecas und Zapotecas. 1988 begannen die ersten Mitglieder mit dem biologischen Kaffeeanbau, seit 1992 können sie als “Yeni Navan” (zapotekisch: ewiges Licht) ihren Kaffee selbst exportieren. Die Organisation ist von ihrer Struktur her und in ihrer tatsächlichen Praxis stark basisdemokratisch ausgerichtet. Vermarktung, Gesundheit, Frauenförderung, Kultur und Bildung oder auch die Verteidigung von Landrechten werden selbst geregelt. Als beispielgebend kann die intensive landwirtschaftliche Beratungs- und Bildungsarbeit angesehen werden. In den Schulungen geht es etwa um die Kaffeeaufbereitung, den biologischen Anbau, Bodenschutz oder Diversifizierung.

Die Kleinbauernkooperative COSATIN ist für die eigene Vermarktung von ökologisch produziertem Bio-Kaffee in SHG-Qualität (striktly high grown) verantwortlich. Der faire Handel bedeutet deutlich höhere Einkommen und mehr Selbständigkeit. Ihren Mitgliedern finanziert COSATIN ein umfangreiches Beratungsangebot zum Bio-Anbau. COSATIN bildet ausgewählte Personen aus, die ihr Wissen dann an ihre jeweilige Gemeinde weitergeben. COSATIN fördert auch die Diversifizierung der Landwirtschaft, um der Erosion entgegen zu wirken. Darüber hinaus profitieren die Mitglieder von einem Kreditfond, um die Abhängigkeit von Geldverleihern und Banken zu vermindern oder gar zu beenden. Immer mehr Familien schließen sich dem zukunftsweisenden Projekt an.

In Bolivien unterstützen wir über die Fairhandelsorganisation El Puente das Projekt UNION PROAGRO. Diese Genossenschaft versucht den aus den Anden stammenden Aymaras und Quechuas den Anbau von Kaffee als Alternative zum Coca-Anbau schmackhaft zu machen. Unterstützung beim Anbau und bei der Vermarktung ist das Eine. Das Andere ist der ökologische Anbau mit Naturdünger, ein biologischer Pflanzenschutz sowie eine traditionelle und natürliche Verarbeitung. Die damit erzielten fairen Preise ermöglichen die Unabhängigkeit von den örtlichen Drogenhändlern.

Region
Der O Peixe (spanisch: der Fisch) vereint ausschließlich Hochland-Arabicas aus den besten Anbaugebieten Mexikos, Boliviens, Kolumbiens und Nicaraguas.
Espresso El Salvador gem. kbA 200g

E_El_Salvador_200g_gem La Cortadora
Kaffee aus fairem Handel. 100% Arabica aus El Salvador. Ausgewogene feine Säure, geschmackvoller Körper. Gemahlen.

Eine Besonderheit ist unser neuer Espresso. Anders als bei den üblichen Mischungen aus verschiedenen Bohnen mit unterschiedlichen Charakteren stammt dieser Rohkaffee komplett aus El Salvador. Von dort kommen gewaschene Arabicas, die sich durch eine besonders gut ausbalancierte Ausgewogenheit feiner, aromatischer Säure und geschmackvollem Körper auszeichnen. Sie eignen sich daher besonders gut für einen aromatischen und dennoch feinen Espresso. Der Rohkaffee zu diesem Espresso wird – wie alle unsere Kaffees – von kleinbäuerlichen Kooperativen angebaut und vertrieben.

 

E_decaffeinato_200g_BohEspresso decaffeinato Bohne kbA 200g

Kaffee aus fairem Handel, Partner-Projekt, El Salvador, Mexico. Auch ohne Koffein ein aromatischer Genuss.
Bohnenware.
Der Espresso decaffeinato ist die perfektke entcoffeinierte Alternative. Durch das schonende Entcoffeineirungsverfahren behält der Espresso all seine Aroma gebenden Inhaltsstoffe und entwickelt durch die Langzeitröstung seinen vollen Geschmack.

E_decaffeinato_200g_gemEspresso decaffeinato kbA 200g
Kaffee aus fairem Handel, Partner-Projekt, El Salvador, Mexico. Auch ohne Koffein ein aromatischer Genuss.
Gemahlen.
Der Espresso decaffeinato ist die perfektke entcoffeinierte Alternative. Durch das schonende Entcoffeineirungsverfahren behält der Espresso all seine Aroma gebenden Inhaltsstoffe und entwickelt durch die Langzeitröstung seinen vollen Geschmack.
Produktvorschau

Der Name der Genossenschaft, MICHIZA, ist aus den Initialen der indigenen Gruppen zusammengesetzt, die sich 1985 zusammenschlossen, um gemeinsam ihre Isolation zu überwinden: Mixes, Mixtecas, Chatinas, Cuicatecas, Chinantecas und Zapotecas. 1988 begannen die ersten Mitglieder mit dem biologischen Kaffeeanbau, seit 1992 können sie als “Yeni Navan” (zapotekisch: ewiges Licht) ihren Kaffee selbst exportieren. Die Organisation ist von ihrer Struktur her und in ihrer tatsächlichen Praxis stark basisdemokratisch ausgerichtet. Vermarktung, Gesundheit, Frauenförderung, Kultur und Bildung oder auch die Verteidigung von Landrechten werden selbst geregelt. Als beispielgebend kann die intensive landwirtschaftliche Beratungs- und Bildungsarbeit angesehen werden. In den Schulungen geht es etwa um die Kaffeeaufbereitung, den biologischen Anbau, Bodenschutz oder Diversifizierung. FESACORA hat ungefähr 160 Mitglieds-Kooperativen und stärkt diese z.B. durch Weiterbildungsangebote. 57 Mitglieder, davon 6 Frauen, produzieren hier eine sehr gute Kaffeequalität.Die Vermarktung und Information des La Cortadora laufen über ein Kooperationsprojekt mit der Kaffeekampagne El Salvador.
Region: Der Espresso decaffeinato vereint ausschließlich hochwertige Hochland-Arabicas aus den besten Anbaugebieten Mexikos und El Salvadors.

 

Mehr Sorten auf Anfrage und Vorbestellung. Siehe auch Website  von Ökotopia