Sa - 18.November 2017

genussinnen geniessen gemeinsam!

Gekko ist der Auffassung, dass Betriebe in die Hände der Menschen gehören, die dort beschäftigt sind und im Sinne der Selbstverwaltung funtkionieren sollten. Deshalb ist Gekko eine Genossinnenschaft als Solidar- und Selbstverwaltungsgemeinschaft.
Die GenossInnenschaft besteht aus allen an Gekko Beteiligten: den Produzentlnnen, Lieferantlnnen, Kundinnen und den hier Mitarbeitenden. Die erwirtschafteten Überschüsse kommen somit allen Beteiligten zugute und nicht einzelnen Besitzenden.
Wir wollen mit der Gekko Getränke- und Handelskollektiv e.G. auch die Handelsstrukturen in die faire und nachhaltige Betrachtungsweise mit einbeziehen. Deshalb handelt Gekko anders und (ver-)kauft bewusst.

Kollektives Eigentum und Verantwortung

Gekko führt alle am Handel Beteiligten, ob Kunde, Produzent oder Staplerfahrerin in der Genossenschaft zusammen – damit ist Gekko mehr als ein Unternehmen in Selbstorganisation. Gekko ist der Versuch, Arbeit und Wirtschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung zu organisieren. Es geht darum, den Profit der geleisteten Arbeit den Menschen zukommen zu lassen, die diesen erwirtschaftet haben. Die geleistete Arbeit wird von Gekko gleichwertig betrachtet und bezahlt. D.h. die MitarbeiterIn auf dem Gabelstapler bekommt dasselbe Gehalt wie die Aushilfe oder die Mitarbeitende im Büro oder die Geschäftsführung.

Verantwortungsvoller und nachhaltiger Konsum

Gekko hat das Ziel nachhaltigen Handel zu treiben, dabei Einfluss auf das Konsumverhalten der Bevölkerung zu nehmen und gute Arbeitsbedingungen der Beschäftigten zu schaffen. Gekko ist der Versuch, Arbeit und Wirtschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung zu organisieren. Es geht darum den Profit der geleisteten Arbeit, den Menschen zukommen zu lassen, die diesen erwirtschaftet haben. Bewusster Konsum muss auch die Handelsstrukturen und Bedingungen berücksichtigen, nicht nur die verkaufte Marke/das Produkt. Hier bietet Gekko eine Alternative zum handeln!

Gekko ist authentisch und echt.

Hier ist nicht immer der Kunde oder Großkonzern König. Wenn Erwartungen des Handelspartners oder Kunden für die Mitarbeitenden nicht zumutbar sind, wird nicht jeder Wunsch erfüllt. Trotzdem bietet Gekko aber einen professionellen Service und ist bemüht alle Wünsche zu erfüllen. Gekko positioniert sich klar gegen gesellschaftliche Missstände und Unterdrückung. Wir verbiegen uns auch nicht vor Großkonzernen um finanzielle Vorteile zu bekommen, sondern setzen uns auch mit diesen über Probleme in der gesamten Wertschöpfungskette auseinander.
Gekko arbeitet vorzugsweise mit kleinen, unabhängigen, fairen, ökologisch arbeitenden Firmen und Marken zusammen und fördert diese durch Hilfe im Vertrieb und Markenaufbau.

Alle an der Wertschöpfungskette Beteiligten sollen auch an den Profiten teilhaben und in der GenossInnenschaft als Gemeinschaft mitbestimmen können.