Sa - 18.November 2017

Newsletter Juni 2013

Eingestellt: 08.06.2013 | Von: gekkoweb

Zwischen Eintritt des Sommers, massenhaft Arbeit, Vorbereitungen für das Sommerfest und der Generalversammlung der GenossInnenschaft muss auch noch Zeit sein für den neuen Newsletter, schliesslich gibt es wieder eine Menge spannender news …

1. Gekko Mate
2. Nachbetrachtung Next Organic Berlin
3. Aktionen
4. Sommerfest am 15. Juni
5. Generalversammlung der GenossInnenschaft

1.
Die Gekko Mate ist bei uns eingetroffen und der Vertrieb im Format 20×0,5 Ltr angelaufen. Gekko Mate mit der feinen brasilianischen Mate und ihrem stark aromatischen Geschmack entfaltet seine Wirkung und findet Fans. Nach der erfolgreichen Präsentation auf der Next Organic am 26. Mai im Flughafen Tempelhof und auf der Barzone in Neukölln erleben wir erstes, ausserordentlich gutes Feedback und empfehlen Gekko Mate gerne.

Das Herzstück der gekkoMATE, man ahnt es bereits beim ersten Kontakt, ist die spezielle Mate. Bei der Herstellung findet exklusiv die beste grüne Mate Brasiliens Verwendung. Diese auch Taragin genannte Mate der Extraklasse wird vorzugsweise im südamerikanischen Winter (Mai bis September) geerntet und im Gegensatz zur landläufigen gerösteten Mate besonders schonend weiterverarbeitet.

Die behutsam zerkleinerte grüne Mate wird für Monate bei 50 bis 60 Grad schonend fermentiert und ganz zum Schluß, sehr kurz auf 400 Grad erhitzt. Das sorgt für ihr urtypisches Aroma. Abhängig von der Region werden verschiedene Granularitäten verarbeitet und konsumiert. In Brasilien vor allem feine Mate mit stark aromatischem Geschmack. Und das ist genau die Mate, die eine gekkoMATE braucht, um sich gekkoMATE nennen zu dürfen.

2.
Am Sonntag, den 28. Mai 2013, fand in der Haupthalle des ehemaligen Flughafens Tempelhof die Next Organic Berlin statt. Etwa 165 Aussteller präsentierten mehr als 2500 Fachbesucherinnen und Fachbesuchern ihre Produktideen aus den Bereichen Essen, Trinken, Künsten der Herstellung und Zubereitung und Genuss. Eine Vielfalt von ökologisch erzeugten Produkten, Neuheiten konnte die BesucherInnen anregen und überzeugen.
Die Messe-Organisatoren Jiro Nitsch und Lena Rahn werden mit der Absicht zitiert, vor allem kleinen, kreativen Jungunternehmen mit ihren innovativen Produkten einen Zugang zum Markt zu ermöglichen: “Wir sind selbst ein Start Up ohne Fremdkapital. Wir wissen, wie schwer der Weg ist”, so die beiden.
Gekko trat auf der Messe auf einem Gemeinschaftsstand mit Fritz Kola, Thomas Henry, BioZisch, Kelterei Elm, Neumarkter Lammsbräu, Original Berliner Cidre, Kreuzbär, Gekko Mate, Rother Bräu, Meta Mate, Berliner Brandstifter, OurBerlin und nicht zuletzt Veleon engagiert vor das Publikum. Wir haben auf der Messe viele neue Menschen, Produkte, Kunden und GeschäftspartnerInnen kennen gelernt – wir danken allen fürs Mitmachen und besonders den BesucherInnen für das zahlreiche Erscheinen!

3.
Aus Anlass unseres 6 -jährigen Bestehens, ein Jahr GenossInnenschaft und unseres Sommerfestes bieten wir Euch in Zusammenarbeit mit unseren GeschäftspartnerInnen tolle Aktionen.

Die Aktionen gelten teilweise nur am 15. Juni. Aktuelle Informationen findet ihr auf unserer website oder auf facebook.

Zugabeaktionen nur 15. Juni:
Fritz Kola gastro 24×0,2 Ltr alle Sorten Aktion 5+1
Gekko-Mate 20×0,5 Ltr Aktion 5+1
BioZisch Mate 10×0,5 Ltr Aktion 5+1
Voelkel Rhabarberschorle 10×0,5 Ltr Aktion 5+1
Spezi 20×0,5 Ltr und 24×0,33 Ltr Aktion 5+1
Thomas Henry alle Sorten 10+1

Zugabeaktionen 17. bis 30. Juni:
BioZisch Mate 10×0,5 Ltr Aktion 5+1
Voelkel Rhabarberschorle 10×0,5 Ltr Aktion 5+1
Fritz Kola 24×0,33 Ltr alle Sorten Aktion 10+1
Spezi 20×0,5 Ltr und 24×0,33 Ltr Aktion 10+1
Gekko-Mate Aktion 20×0,5 Ltr 10+1

4.
6 Jahre – Die Kunst zu Scheitern! Gekko- Getränke- und Handelskollektiv

Seit 6 Jahren zelebrieren wir auf dem Hochseil die Kunst zu Scheitern. Auf dem langen Weg haben uns viele unterstützt, mit Motivation, Engagement, Geduld und letztendlich auch mit Geld.

An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an euch Alle! Ohne euch wären wir nicht so weit gekommen!

Ganz abgestürzt sind wir zwar noch nie – uns gibts ja noch, aber gescheitert sind wir schon oft! Sei es unsere Ideen zu verwirklichen, oder auch in der Zusammenarbeit untereinander. Es ist nicht immer einfach den Widerspruch zwischen Anspruch und Realität auszuhalten und neue Lösungswege zu finden.

Diese Unterstützung versuchen wir immer wieder auch mit Projekten und Menschen zu teilen, die sich für eine andere Welt einsetzen – unser Fokus liegt deshalb auch bei Produkten, die wie wir, einfach anders sind als andere.

Wir haben uns vor über einem Jahr auf den Weg gemacht, Gekko zu einer lebendigen GenossInnenschaft zu wandeln. Die Idee der GenossInnenschaft drückt sich in der Vorstellung aus, dass Gekko nur im Zusammenspiel zwischen ProduzentInnen, Mitarbeitenden und KundInnen funktioniert. Wir wollen die Trennung zwischen ProduzentInnen, HändlerInnen und KundInnen aufheben und führen alle in der GenossInnenschaft zusammen, um gemeinsam “anders zu handeln”.

Ausdrücklicher Dank geht auch an Alle, die an uns geglaubt haben und noch immer an uns glauben und uns immer wieder unterstützen. Sei es als KundIn, LieferantIn, ProduzentIn, unsere Familien und Freunde und/oder als Mitglied der GenossInnenschaft! Besonders erwähnt werden müssen hier natürlich auch die Mitglieder unseres Aufsichtsrats und der Prüfungsverband der mittleren und kleinen Genossenschaften!

Unter “handeln” verstehen wir nicht nur, den Vertrieb von Waren zu hinterfragen, sondern direkt Einfluss zu nehmen auf die Produktions-, Vertriebs- und Konsumbedingungen. Wie wird produziert? Wer produziert und unter welchen Bedingungen? Wo wird produziert und wer erhält dafür welche Vergütung?
Welche Mitbestimmungsmöglichkeiten haben die MitarbeiterInnen? Wohin fließt der erwirtschaftete Gewinn, wer verfügt über die Produktionsmittel?
Wir versuchen diese Fragen anders zu beantworten und machen deshalb vieles anders, aber nicht alles besser.

Wir brauchen dringend Geld für die weitere Finanzierung unserer Arbeit!
Werdet Mitglied in der GenossInnenschaft – Wir müssen in den nächsten Wochen 100 neue Mitglieder gewinnen um die Existenz unseres alternativen Getränkevertriebs zu sichern!

Unterstützt uns auch bei unserem Crowdfunding um Gekko endlich stabil zu finanzieren.

Wir freuen uns, mit euch zu feiern, auf eure Anregungen und eure Kritik – was noch verändert oder verbessert werden muss. The Future is unwritten !

Bisherige Programmplanung:

10-17 Uhr:
Verköstigung mit ProduzentInnen von Wulle, OBC, Gekko Mate, Kreuzbär, Fritz Kola, LemonAid, Viva con Agua, Quartiermeister, Our Berlin, BioZisch Voelkel, Neumarkter Lammsbräu, Rother Bräu, Kelterei Heil, Kelterei Elm, Kelterei Wilke, Ökotopia.

Ab 13 Uhr:
Festbeginn mit Essen&Trinken, Kaffee&Kuchen, Kinderspass, Kistenklettern, Kinderwunschkino

Infostände – VVN-BdA, Bürgerenergietisch Berlin u.a.

14 – 15:30 Uhr
Roc Roc IT – comedy freakshow & ernesto juggling rubber madman
let the good times roll… ROC-IT

Ab 15 Uhr:
Filme –
Schmutzige Schokolade (45 min.)
Water Makes Money (75 min.)
Fremde Haut (95 min.)

17 Uhr:
“Die Kunst zu Scheitern” – Veranstaltung zu Arbeitsbedingungen in ‘alternativen’ Betrieben und Kollektiven mit VertreterInnen von diesen Betrieben und Kollektiven.

Ab 19 Uhr:
Live Konzert und DJanes
“JaJaaJaaa’s” – VierViertel und drei AkkordeRock

“Philou” von “Berlin Boom Orchestra” – Rap, Ska, Reaggea

“Rebis” (post punk pop)

Dj Schapur (Punk/Indy)
DJ Misch-A (alltime favs)
frl. bux & t.hude (elektro)

Aktuelles Programm:
www.gekko-berlin.de/genossinnenschaft/sommerfest-2013/
facebook.com/events/135743916621357/

5.
Zum 14. Juni lädt Gekko Getränke- und Handelskollektiv e.G.i.G. alle GenossenschaftsmitgliederInnen zur Generalversammlung um 19 Uhr in die Geschäfträume in der Köpenickerstr. 26-29, 10997 Berlin ein.


Kommentiere, wenn du magst

* Erforderliche Felder. EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Name*

EMail-Adresse*

Website

Text